Den Begriff Zivilgesellschaft hat Antonio Gramsci in den Geföngnissen der italienischen Faschisten als Utopie einer nicht-militaristischen Gesellschaft begonnen, heute suchen viel nach Organisationsformen, die über die alten Beteiligungsformen hinausgehen: Mehrheits- und Parteienparlamentarismus, ...
Auf der Spur der Selbstorganisation ist das Wiki Sozialwissenschaft auch zu Zivilgesellschaft


Aufruf zur München-Konferenz

"Zivilgesellschaft in Harare, Kiew und München"

am 26. und 27. Februar 2010 im Münchner Rathaus

Auf der München-Konferenz treffen sich Vertreterinnen und Vertretern von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Kommunalpolitik aus München, Harare und Kiew (beide seit vielen Jahren Partnerstädte von München) zum Erfahrungsaustausch. Dabei geht es um Fragen der politischen Bürgerbeteiligung und der Rolle der Zivilgesellschaft bei der Entwicklung und Bewahrung von Demokratie und Rechtsstaat.

Der erste Tag ist öffentlich und dient dazu, über das bemerkenswerte Engagement in den drei Partnerstädten zu informieren. Am zweiten Tag sind die Aktivisten unter sich und diskutieren in Themen-Workshops über ihre Erfahrungen in der Bürger- und Menschenrechtsarbeit.

Freuen Sie sich auf interessante Gäste aus der Ukraine, die mit der "Orangenen Revolution" vor einigen Jahren die Weltpresse beherrschte, und aus Zimbabwe, deren Menschenrechtler mutig und mit viel Phantasie dem Terrorregime Mugabes trotzen. Eine der teilnehmenden Organisationen wurde erst im November 2009 vom amerikanischen Präsidenten Barack Obama mit dem "26th Annual Robert F. Kennedy Human Rights Award" ausgezeichnet!

Wir laden Sie sehr herzlich zur Teilnahme an der Konferenz ein.

Auf der Internetseite der Konferenz www.muenchen- konferenz.de können Sie sich ab sofort zu den Workshops anmelden, die Teilnahme ist gebührenfrei. Auf der Seite finden Sie auch Näheres zur Konferenz und ein Forum, in dem Sie schon jetzt mit den internationalen Gästen diskutieren und die Themenauswahl der Konferenz mit beinflussen können.

Kontakt:
Landeshauptstadt München
Stelle für internationale Angelegenheiten
im Büro des 3. Bürgermeisters
Rathaus, Marienplatz 8, 80331 München
Tel: (089) 233-92776 Fax: (089) 233-989-92776
www.muenchen.de/ internationales