Selbstverwaltetes Frauenprojekt im peruanischen Regenwald


Abenteuer Regenwald: Raubbau, Geneklau und trotzdem das Überleben sichern

Mai 2009: Erneut wird eine Sprecherin von Münchens Partnerorganisation aus dem peruanischen Regenwald für Veranstaltungen nach München eingeladen.

München hat eine aktive Kooperation – und das auf Augenhöhe mit dem indigenen Volk der Asháninka (60.000 Menschen) aus dem zentralen Regenwald Perus; ein nachhaltiges Projekt..
In der Zeit vom 11.6. bis 28.6. kommt die Präsidentin der Selbstorganisation der Asháninka,
Libia Rengifo Lazaro (Satipo, Peru) nach München.
Ein wichtiger Anlass ist der Bundeskongress Kommunen und Eine Welt,
der vom 18.-20.6.09 in München stattfindet, mit dem Schwerpunktthema: Klimawandel.
Da wird Frau Rengifo Referentin sein.
Bisher sind folgende Veranstaltungen und Aktivitäten geplant:
  • 13.6. tagsüber bei einem bundesweiten Regenwaldseminar in Pullach
  • 15.6. 20-21 Uhr life bei Radio Lora (Eine Welt Report aus München des Nord Süd Forum)
  • 17.6. 19.30 Uhr: Öffentliche Veranstaltung, Rathaus, kleiner Sitzungssaal
  • 18.6.-20.6. Referentin beim o.g. Bundeskongress
  • 21.6. 15-18 Uhr workshops für Kinder beim Sommertollwood
  • 22.6. 12.15-13.30 Uhr: Veranstaltung (Ringvorlesungsprogramm) Hochschule (Fak.11 in Pasing)
  • geplant (23.,24.6 oder 25.6. .) öffentliche Veranstaltung des Nord Süd Forum (Eine Welt Haus)

Tagsüber steht Frau Rengifo für Veranstaltungen an Schulen, Kinder- und Jugendgruppen zur Verfügung, an den freien Abenden für Veranstaltungen (Bene, Umweltgruppen, etc.). Nach bisherigen Erfahrungen besteht ein sehr großes Interesse an Veranstaltungen mit „Botschaftern aus dem Regenwald“.
Die Themenpalette ist sehr weit und kann mit den jeweiligen PartnerInnen abgesprochen werden. Bei Interesse bitte bald Rückmeldung, damit Wunschtermine nicht vergriffen sind.
Sprache: Spanisch mit Übersetzung. Kosten: Honorar ist wünschenswert, das wird für Projekte zur Rettung des Regenwaldes durch die Asháninka verwandt.
Rückmeldung an: Heinz Schulze: agendaeinewelt.rgu @ muenchen.de Tel. 233-47561
Beste Grüße, Heinz Schulze, Koordinator

Entwicklungspartnerschaft mit den peruanischen Regenwald-IndianerInnen


Austausch-Reisen
http://pibmirim.socioambiental.org