In der Agenda21 - Koordination Eine Welt werden nicht nur Projekte für fair gehandelten München-Kaffee gekocht, sondern auch Kampagnen gegen ausbeuterische Kinderarbeit und für klare Regeln für den Einkauf, vor allem auch der öffentlichen Hände, die nicht nur für Fußbälle und Straßenpflaster aus China, sondern auch für Grabsteine aus Kinderarbeit in Indien zuständig sind.

Die Feinste: Fair gehandelte München-Schokolade!

Kakao-Ernte findet in vielen Ländern leider mit Kindern statt, die wie Sklaven schuften müssen, statt etwas lernen zu können. Wenige Schokoladenhersteller haben sich bisher verpflichtet, auf den Handelsweg und die Herkunft ihres verarbeiteten Kakao zu beachten und für die Einhaltung der Internationalen Labour-Organisation, der ILO-Vorschriften zu sorgen.external image einkaufsfuehrer_kids_deckblatt.jpg

Mit den Einkaufsführern fair 4 kids und Fairer Einkauf in München kommen wir auch in eure Schule / euren Betrieb, und vermitteln von Grundschule / Hort (Sabine) bis Sekundarstufe und Lehrerfortbildungen (Fritz), was globales Lernen, fairer Handel und internationale Partnerschaften für unsere Zukunft bedeuten können.

Dabei können Konzepte für nachhaltige Schülerfirmen, selbstorganisierten Schulkiosk, Fairhandel+Schülerfirma

gleichberechtigte Partnerschaften bis zum Modell der weltorientierten Schule mit euch gemeinsam erarbeitet werden.


Termine ausmachen über das Nord-Süd-Forum München, wo es die Einkaufsführer auch für Klassen, Schulen und Betriebe zu bestellen gibt.external image einkaufsfuehrer_erwachsene_deckblatt.jpg

Die Handels-Profis kommen auch, wenn ihr spezielle Fragen habt: in München: http://www.fairkauf-handelskontor.de
und für Kontakte in Bayern external image cec7014d85.jpg
»Fair Handeln Bayern« ist eine Kampagne des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. Auf der Website werden Informationen über Produkte, Händler und Produzenten sowie Öffentlichkeitsmaterialien bereitgestellt, Seminare und eine Wanderausstellung angeboten. Außerdem informiert die Seite, wie man selbst aktiv werden kann. Weitere Informationen unter www.fairhandeln-bayern.de

Präsent auf den verschiedenen öffentlichen Plätzen: http://www.tollwood.de/ fairerhandel
external image d3866c3f79.jpg

Fairtrade / Transfair

Dieses Siegel ist das bekannteste Siegel des Fairen Handels. Es wird in Deutschland u.a. für Lebensmittel, Bananen, Fruchtsäfte, Kaffee, Kakao oder Reis, sowie für Baumwolle, Blumen und Sportbälle vergeben. 2006 waren 70 Prozent der Produkte nicht nur fair, sondern auch biologisch zertifiziert. www.transfair.org

http://www.forum-fairer-handel.de
http://fairhandel.wikispaces.com
http://fairmuenchen.de/

Procure IT Fair für bessere Arbeitsbedingungen in der Computerproduktion

Je mehr Menschen die Petition unterstützen, desto mehr Druck können wir machen, dass öffentliche Institutionen in ganz Europa ihre soziale Verantwortung bei der Beschaffung wahrnehmen. Helfen Sie uns! Informieren Sie ihre Freunde über der Petition. Senden Sie ihnen den Link zur Petition per Email, Facebook, Studivz oder Twitter zu: http://procureitfair.org/ petition

Unterrichtseinheit

Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel Handy

Präsentation zum Fairen Handel in München